Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Getriebefrage

Nach unten 
AutorNachricht
gonzo
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.05.18

BeitragThema: Getriebefrage   Mo 14 Mai 2018, 23:27

Moin,
eben angemeldet und schon die erste Frage. Nachdem mein 306 D mit kurzer Übersetzung und großen 6.70/15 Reifen eine beachtliche Geländetauglichkeit in Wüsten und auf Geröll bewiesen hat, versuche ich das jetzt seinem Nachfolger, einem 206 D beizubringen.

1. Schritt: Große Reifen 195/80R15 (einfach) und super auf Landstaße und AB, (solange kein Berg kommt)
2. Schritt: Federn hinten tauschen (auch einfach)
(Vorne hat er schon verstärkte Federn)
3. Schritt und Frage: Lassen sich in den Getrieben die Gänge einzeln tauschen?
  Mir schwebt vor 1.2.3. Gang kurz - 4. Gang lang (das da eine Lücke ist ist mir klar)

Kennt sich jemand mit den Getrieben aus?
Es geht mir u.a. auch darum, die nicht vorhandene Motorbremsleistung zu erhöhen. Die Kombi    große Reifen-langes Getriebe-vollgeladenes Fhzg.   garantiert interessante Bergetappen...

Gruß
Gerhard
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
micabu
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 29.06.13

BeitragThema: Getriebe   Do 17 Mai 2018, 10:55

Hi,
die Übersetzung wird durch das Differential bestimmt.
Die getrieberäder sind meines wissens gleich.
D.h. du benötigst ein anderes Getriebe. Achte am besten auf die angegebene Übersetzung im 4. Gang.
4,59 heisst langes Getriebe und 5,09 kurz übersetztes.

Gruß,
Micha
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kometa
Geselle
Geselle
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.05.10

BeitragThema: Re: Getriebefrage   Do 17 Mai 2018, 21:58

Hallo,
es gab, soweit ich das weiß, drei verschiedene Abstufungen des Differenzials: 5,28 (lang), 5,86 (mittel) und 6,25 (kurz). Du solltest, wie erwähnt, versuchen ein 5,28er zu besorgen. Das findet sich als letzte Position auf der Getriebeplakette. Oder aber ein Umbau auf MB100 5-Gang? Was die Reifen betrifft: 195/80R15 kommen den 6.70 R15 im Abrollumfang ziemlich nahe, allerdings ist das auf der schmalen originalen 4,5x15 H2- Felge grenzwertig, bzw. evtl. nicht TÜV-tauglich. Kannst Du z.B. entweder 7.00 R15 fahren oder 6.70, die es jetzt wieder gibt. Oder breitere Felgen...

Liebe Grüße,
Thomas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
gonzo
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.05.18

BeitragThema: Re: Getriebefrage   Sa 19 Mai 2018, 00:04

Moin,

erstmal vielen Dank für die schnellen, guten Antworten. Das mit den 3 Getrieben wusste ich noch nicht!
Ich habe z.Zt. zwei Getriebe:
Eingebaut 206: 4. Gang 4,59, Diff 5,28 Laufleistung 110.000km
306 4. Gang 5,09 Diff 5,86 Laufleistung ??? ziemilch ausgeleiert

Jetzt die Frage: Lässt sich duch Tausch der Gänge oder des Diffis die Übersetzung so verändern, dass ich sowohl Power bei den kleinen Gängen habe, als auch einen langen 4. Gang dann natürlich ohne Durchzug?
Wenn die Getrieberäder gleich sind, ist da wohl nichts zu machen?


Zu deinen Anmerkungen, Thomas:
MB 100 5 Gang Getriebe ist super, aber hast du eine Lösung für die Antriebswellen? Ein Freund von mir hat den Umbau gemacht, die Antriebswellen gekürzt - hält 30.000 km. Für mich bis jetzt keine Alternative.
Hinsichtlich der Reifen bin ich mit den 195/80R15C total zufrieden. Guter Geradeauslauf, billig! Die 4,5er Felgen passen, auch bei niedrigem Luftdruck im Sand. Da das hier nicht relevant ist, ist das natürlich etwas anderes als in Deutschland. Evtl. kann man ja mit der Felgenkennzeichnung kreativ sein... Kennt sich ja sowieso keiner mit den Kisten aus.

Gruss aus DK
Gerhard
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Getriebefrage   

Nach oben Nach unten
 
Getriebefrage
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Hanomag und Mercedes-
Gehe zu: