Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Unterschiede F20 vs. 206

Nach unten 
AutorNachricht
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Unterschiede F20 vs. 206   Di 17 Dez 2013, 22:58

Hallo Liebe Gemeinde,

kann mir jemand die Baulichen Unterschiede vom 206er zum f20 erläutern?
Grüße,
Simon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 17:48

Ganz einfach: Beim gleichen Baujahr gibt es so gut wie keine, nur den Stern am Grill bzw. die Schriftzüge. Allerdings ist F20 nicht grundsätzlich 206, weil Hanomag 4 verschiedene Modelle nach Gewicht unterscheidet, aber nicht dranschreibt, welcher Motor drin ist und Mercedes jeweils die beiden kleinen und großen Modelle zusammenfasst, aber nach Diesel oder Benziner unterscheidet. Ein F20 kann also mit einem 206D oder 207 baugleich sein, ein 206D mit einem F20 oder F25 Diesel, usw.

Das betrifft aber eigentlich nur die Baujahre 1970-74, vorher gab es keinen Mercedes und danach keinen Hanomag mehr. Einen 206 ohne D soll es auch mal gegeben haben, in der Zeit, als offiziell der Mercedes nur mit Diesel lieferbar war. Gesehen hat so einen aber noch keiner von uns. Wenn doch, gebt bitte mal laut!

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 18:14

Hallo Volker,

es geht hier wohl um einen 206D Baujahr 1975. So steht es in den Papieren und auf dem Schild - jedoch mit einem D301 Motor - was wiederum für einen F20 spricht!? Also nicht Baugleich. Der Verkäufer meinte was von aussen liegendem Bremskraftverstärker!???

Gibt es da nicht weitere Indizien, wie den Durchmesser der Bremstrommeln oder ähnliches - laut Tempo Dienst!?

Was genau klassifizieren die Bezeichnungen von f20 - 35, zulässiges Gesamtgewicht von 2 - 3.5 Tonnen?

Bin morgen bei der Besichtigung des Fahrzeuges.

Des Weiteren interessiert mich der Motor - D301 - kommt dieser von Hanomag, wie ist er im Vergleich zum Om615 und ist er durch einen OM615 von den Trägern her zu ersetzen?

Danke schonmal vorab,
Simon

p.s. habe vor etwas längerer Zeit mal ein F20 mit einem 206er Vergleichen können, auf den ersten Blick alles gleich, dann aber festgestellt das die Türschaniere beim f20 aussen liegen, die Stossstange breiter ist, und und und... lag das nur am frühen Baujahr?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Bilder   Mi 18 Dez 2013, 18:23

Hier mal Bilder zu Identifikation. Auch wenn es schwer zu erkennen ist - der Motor sieht tatsächlich nicht nach dem 0m615 aus sowie der Chromrand der Armaturen ist auch etwas was ich vom 206er her nicht kenne!?








Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 18:54

Das ist eine 71er Karosserie, zu erkennen an der längeren Front ab Modell 70 und den kleinen Rückleuchten bis Modell 71. Die vordere Felge ist von einem 72er. Vom Motor sieht man zu wenig.
Hast Du mal die Fg.-Nr. auf dem Typenschild mit der 75er Baujahrsangabe mit der eingeschlagenen im Rahmen verglichen?
Der D 301 ist ein weiterentwickelter Borgward-Motor, verwandt mit dem Benziner aus der Isabella. Soweit nicht übel, aber dafür gibts natürlich kaum noch Teile, von daher nicht so beliebt und für ein Wohmobil dieser Größe auch etwas untermotorisiert. Angeblich sollen die Holländer aber noch reichlich davon haben, weil sie die als Bootsmotoren eingesetzt haben. Habe ich aber auch nur mal so gehört, eine echte Quelle, wo man die vielen Motoren findet, habe ich jetzt auch nicht.
Zur letzten Frage aus dem Beitrag davor: Ja, die Unterschiede sind rein baujahrsabhängig. Bis 1970: Kurze Front, außenliegende Scharniere, Diesel nur D301, angeblich passte der OM 615 da nicht rein. Ab 70: Längere Front, Diesel von Mercedes (den ich auch schon in älteren Modellen gesehen habe, aber der Umbau ist nicht ganz einfach.) Die umgekehrte Lösung, also D 301 im neueren Modell, wäre mir neu.
Die Benziner sind immer von Austin, aber da gab es auch verschiedene, A 60 oder A70 und offiziell auch erst ab 73 Benziner auch bei Mercedes, vorher beides als Hanomag und Mercedes nur als Diesel.
Bremsen usw.: Soweit ich weiß, sind ab 73 alle gleich, vorher gibt es eine größere Menge an Unterschieden nach Gewicht und Baujahr, wurde alle paar Jahre geändert, völliges Chaos mit entsprechend schwieriger Teileversorgung.
F20: 2400-2500 kg, F25: 2700-2800, F30: 3000-3100, F35: 3300-3500. F20 und F25 entsprechen 206D und 207, F30 und F35 demenstsprechend 306D und 307. Gewichtsunterschiede sind abhängig vom Baujahr bzw. beim F20 vom Aufbau. Soweit in Kürze das Wichtigste.
Bin mal gespannt, wie es weitergeht.

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 19:33

Hallo Volker,

Danke schonmal.
Wir haben es hier also definitiv mit einer Karosse von 71 zu tun!?
Das hieße ja dass die Angabe auf dem Typenschild oder Papiere bezüglich Baujahr 1975 gemauschelt wäre.

Somit könnte dann nur die Karosserie vom 206er Bj. 71, auf ein älteres Fahrgestell gesetzt worden sein, welches vom Hanomag (älter als 71 da D301 Motor) kommt. Prinzipiell ist das ja möglich.
Das hieße dass das Fahrgestell entweder von vor 70 ist und somit rechtmäßig den 301d trägt oder dort ein alter Motor in ein neueres Fahrzeug gebaut wurde!?

Zitat:
"Ab 70: Längere Front, Diesel von Mercedes (den ich auch schon in älteren Modellen gesehen habe, aber der Umbau ist nicht ganz einfach.) Die umgekehrte Lösung, also D 301 im neueren Modell, wäre mir neu. "

Da es sich ja hier eindeutig um eine längere Front handelt, hoffe ich den Motor durch einen om615 ersetzen zu können - und das hier tatsächlich ein ältere Motor eingebaut wurde...

Grüße,
Simon





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 19:41

Vergleiche erstmal die Nummern. Also wenn die Karosserie nicht völlig aus diversen Einzelteilen zusammengebraten ist, und danach sieht sie mir nicht aus, dann kannst Du schon mal von 71 ausgehen. Rückleuchten, lange Front, Innenausstattung, alte Spiegel, stimmt soweit alles. Stehende Pedale hat er auch. Demnach müsste er auch hinten die Drehstabachse haben, vermutlich würden auch sonst die alten Räder gar nicht passen. Also schon mal mit Sicherheit keine wesentlichen Teile vom 75er Modell. Was immer noch nicht den Motor erklärt.
Wir brauchen jetzt mal die Fg.-Nr. und dann sollen sich hier mal die Leute äußern, die davon mehr Ahnung haben als ich. Ich weiß jetzt auch nicht, ob es überhaupt möglich wäre, eine nach-70er Karosserie auf ein vor-70er Fahrgestell zu setzen. Motortausch erscheint mir wahrscheinlicher, denn der OM 615 lässt sich ja, abgesehen von Platzproblemen, auch ins alte Fahrgestell hängen, dann müsste es umgekehrt auch gehen.
Was evtl. noch auf ein altes Fahrgestell hindeuten könnte: Wenn die Aufnahmen der Drehstäbe geschraubt sind (neuere Modelle: Angeschweißtes Teil, wo die Federn durchgeschoben werden) und wenn die Antriebswellen am Getriebe eingesteckt und nicht geschraubt sind. Das müsste beides nach meinem bescheidenen Wissen nur bei den Modellen mit kurzer Nase so sein, das sind ja im Grunde noch echte Matadore, nur mit anderer Form.

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harald
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 05.12.13

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 20:02

Hallo Simon,

zunächst nehme ich an, dass wenn hier vom Baujahr 1975 die Rede ist, damit das Jahr der Erstzulassung gemeint ist. Zwischen Baujahr und Erstzulassung kann es ja einen Versatz geben. Ein Merkmal dieses (schönen!) Fahrzeugs sind die stehenden Pedale.

@ Volker: Die stehenden Pedale bedeuten doch, dass das alte Matador "E" Fahrgestell drunter ist - oder? Wenn ja, wie lange wurden Fahrzeuge mit dem alten Fahrgestellt gebaut?

Die Fahrgestellnummer wird weitere Rückschlüsse auf das Fahrzeug ermöglichen.

Wünsche viel Freude und Erkenntnisse bei der Besichtigung!

Harald





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Mi 18 Dez 2013, 20:05

Die stehenden Pedale gab es bis zum Modell 71. Alles, was zwischen 70 und 73 war, waren Übergangsmodelle, die jedes Jahr geändert wurden. Davor und danach gab es mal ein paar Jahre etwas Ruhe ohne wesentliche Änderungen. Stehende Pedale sind also nicht unbedingt ein sicheres Zeichen für ein Vor-70er-Fahrgestell.

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Volker B.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 14.02.10
Ort : KARLSRUHE

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Do 19 Dez 2013, 21:33

Hier noch mein Statement zu dem Fahrzeug.

Der Aufbau ist sicher von vor dem Modell 1972. Wegen den Rücklichtern und den außen liegenden Scharnieren.

Die Blinker sind schon eckig. Das gab es erst ab Modell 1970. Ebenso den flachen Auftritt außen und die kurze Stoßstange mit nur einer Befestigung seitlich.
Allerdings fehlen hinten die Lüftungsschlitze. Die entfielen beim Hanomag im Laufe des Jahres 1970.

Ab Modell 1970 konnte der Mercedes-Diesel bestellt werden. Die Fahrgestell-Nr. beginnt dann mit D und einer 7.
Wahlweise gab es bis 1971 aber außer dem Benziner A60 auch noch den Dieselmotor D301E2. Die Fahgestell-Nr. beginnen bei beiden Ausführungen mit einer 6. Es gab also 1970 und 1971 bei Hanomag 2 Dieselmotoren zur Auswahl.

Bei den Innenbildern ist nur auffällig, dass die Knieleiste oberhalb der Motorabdeckung von einem 1973er Modell stammt. Aber die ist bei den älteren Fahrzeuge ja sowieso meist kaputt, vielleicht war keine andere mehr zu bekommen.

An der Heckklappe findet sich (wenn ich es richtig erkenne) die Kennzeichnleuchte der 1973er Modelle. Wurde aber gerne ersetzt, die ältere Ausführung aus Blech war oft undicht und dann total rostig.

Zum Fahrgestell ist auf den Bildern nicht viel zu erkennen. Da es aber stehende Pedale hat muss es von vor 1972 sein.

Auf dem Typenschild ist kein Baujahr eingeprägt.
Im Brief ist auch das Baujahr nicht angegeben, nur die Erstzulassung. Es gibt viele Gründe, warum da 1975 drinsteht und nicht 1971 (was wahrscheinlich das Baujahr des gesamten Fahrzeuges ist).
Übrigens war mein erster Hanomag lt. Brief 1981 erstmals zugelassen worden. Erst später konnte ich beweisen, dass es ein 1972er Modell ist und ich keine AU für den Diesel brauchte.....

Wie schon in einem vorigen Posting angemerkt wurde ist die Fahrgestell-Nr. (und zwar die vorne rechts auf dem Rahmenende) entscheidend.

Das Fahrzeug sieht auf den Bilder noch rechts gut aus!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   Do 19 Dez 2013, 22:15

Danke für die aufschlussreichen Infos. Dann ist das ja ein relativ originales Fahrzeug, bis auf den EZ-Termin, der evtl. auch die EZ in Holland sein könnte.
Dass es den Hanomag-Diesel auch noch mit der langen Front gab, war mir völlig neu. Warum ist das so völlig unbekannt? In der Fachliteratur taucht ja sogar irgendwo der 206 ohne D auf (Mercedes mit A60 auf Sonderwunsch, stand in keiner Liste) und davon habe ich auch noch keinen gesehen.
Sehr viele dürften es im letzten Baujahr mit dem alten Dieselmotor aber nicht mehr gewesen sein. Gibt es da Stückzahlen?

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterschiede F20 vs. 206   

Nach oben Nach unten
 
Unterschiede F20 vs. 206
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Fault In Our Stars - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Hanomag und Mercedes-
Gehe zu: