Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kupplung L206D

Nach unten 
AutorNachricht
Pfeffer
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.06.14

BeitragThema: Kupplung L206D   Mo 02 Jun 2014, 23:17

Hallo,

ich fahre einen L206D, Bj. 1972, das Modell schon Mercedes, aber mit Drehstabfeder Hinterachse. Fahrgestellnummer: 60716613212375. Mein Fahrzeug hat eine hydraulische Kupplung und folgendes Problem: (ich versuchs mal so genau wie möglich zu beschreiben :-) )

Vor einiger Zeit habe ich den KupplungsNEHMERzylinder gewechselt. Diesen habe ich ausgebaut, Frau Schaper geschickt und sie hat mir nach dem Muster einen neuen geschickt.
Beim Einbauen ist mir damals aufgefallen, dass die Druckstange nicht gerade in den Zylinder geht, sondern leicht "abgeknickt". Ich habe mir damals keine Gedanken gemacht und das ganze so gelassen, da es prächtig funktionierte, ich weiter keine Zeit hatte und davon ausgegangen bin, dass es vorher genauso war.
Auf den Zeichnungen aus dem Werkstatthandbuch liegen der Zylinder und die Druckstange allerdings immer auf einer Achse, egal ob man es von oben betrachtet oder von der Seite. Irgendwie sieht das ganze nicht richtig aus, vor allem wird der Kolben im Zylinder ja von der Druckstange seitlich gegen die Zylinderwand gedrückt, was ja auf Dauer nicht gut sein kann. Ach ja, es handelt sich um die Ausführung, bei der die Druckstange mit einer Schraube am Ausrückhebel befestigt ist (siehe Bild)


Da es demnächst wieder auf große Fahrt gehe und ich schon immer den Eindruck hatte, dass die Kupplung manchmal durchrutscht habe ich mir bei Frau Schaper eine neue Druckplatte, sowie eine Mitnehmerscheibe bestellt und wollte mir diese in der Werkstatt einbauen lassen. Dabei stellte sich heraus, dass die Druckplatte im Fahrzeug sich von der aus dem Ersatzteilkatalog, welche mir Frau Schaper geschickt hatte, unterscheidet und nicht in mein Fahrzeug passt. Es wurde also nur die Mitnehmerscheibe getauscht und die alte Druckplatte, welche noch für gut befunden wurde, drinn gelassen.

Irgend etwas ist also anders an dem Fahrzeug so dass der Nehmerzylinder so nicht richtig passt. Das Getriebe ist ein 4DS 10-2 (1016 002 001) nach meiner Recherche, also das welches rein gehört.


Die Montage von dem Nehmerzylinder habe ich eingehend untersucht und für richtig befunden!! Wo also kann das Problem liegen, dass die Druckstange und der Nehmerzylinder nicht in einer Achse liegen?

Ich hoffe, Ihr konntet mir folgen, versteht mein Problem und habt Ideen wie Ihr mir helfen könnt.

Vielen dank für's geduldige Lesen und ich freu mich auf Antworten.

Christian aus KA
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexao
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 10.06.13
Ort : Essen

BeitragThema: Deine Kupplung   Mi 04 Jun 2014, 14:56

Das Metall, wo der Nehmerzylinder mit dem Getriebe verbunden ist, in der Zeichnung glaube ich Nr. 77, ist verbogen. Hab ich auch schon mal gehabt. Das passiert wohl, wenn der Nehmerzylinder und der Ausrückhebel nicht richtig eingestellt sind. Kann das das Problem sein?

Gruß, Alexao
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pfeffer
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.06.14

BeitragThema: Re: Kupplung L206D   Mi 04 Jun 2014, 18:58

Vielen Dank fürs Lesen :-)

Ich hab mir die Metallplatte zumindest im eingebauten Zustand genauer angesehen und für gerade empfunden, aber vielleicht muss ich da nochmal eingehender ran. Hat jemand diese Platte in unverbogen noch rumfliegen?

Viele Grüße, Christian
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexao
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 10.06.13
Ort : Essen

BeitragThema: Kupplung   Fr 06 Jun 2014, 13:48

Ich habe leider keins mehr. Vielleicht kann man das Metall vorsichtig geradebiegen.

Gruß, Alex
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
schrotti66
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 14.08.10

BeitragThema: Messgehilfe   Fr 06 Jun 2014, 16:31

Ich hab ein ausgebautes Getriebe mit Nehmerzylindern rumliegen.

Ich kann dir bei bedarf etwas Messen, bzw Photos machen.

Das Photo habe ich nicht extra gemacht, deshalb ist die Tachowelle im Weg




stefan aus Heilbronn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pfeffer
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.06.14

BeitragThema: Re: Kupplung L206D   Sa 07 Jun 2014, 00:19

Hallo Stefan,
vielen Dank für das Bild. Bist Du aus HN direkt? Dann kann ich bei Bedarf vielleicht mal direkt vergleichen, arbeite hier. Der Zylinder, Platte und die Druckstange sehen auf jeden Fall aus wie bei mir. Werde wohl die Platte nochmal ausbauen und dann mal sehen.

Gruß, Christian
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Kupplung L206D   So 08 Jun 2014, 22:21

Es gibt da 3 oder 4 verschiedene Teile. Und das Tückische daran ist, dass man Kombinationen basteln kann, die sich zunächst so anfühlen, als ob sie funktionieren. Im Extremfall bricht dann aber ein Ausrückhebel ab. Also unbedingt das genau passende Teil verwenden (weiß ich, hört sich bei der Teilelage einfacher an als es ist) und auch korrekt einstellen. Ich hoffe mal, das steht im Werkstatthandbuch vernünftig beschrieben.

_________________
Grüße ausm Norden

Volker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pfeffer
Lehrling
Lehrling


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.06.14

BeitragThema: Neue Erkenntnisse   Di 24 Jun 2014, 22:53

So, heute war ich nochmal unter dem Auto und habe nochmal nach der Kupplungsbetätigung geschaut:

Die Halteplatte des Nehmerzylinders war tatsächlich etwas verbogen. Die Frage ist aber warum? Ich hab sie gerade gedengelt und jetzt fluchtet es einigermaßen.

Der Ersatzteilkatalog für mein Fahrzeug geht davon aus, dass ich eine Kupplung OHNE automatische Nachstellung habe. Die Ausrückgabel wird hier laut Katalog in unbelasteter Stellung vom Lager weg, also nach hinten gedrückt, damit es nicht dauernd anliegt. Allerdings wird bei mir die Ausrückgabel von einer Feder gegen das Ausrücklager gedrückt, was laut Werkstatthandbuch für die 3. Ausführung, also mit automatischer Nachstellung spricht.
Montiert ist aber eine verstellbare Druckstange und ein kurzer Nehmerzylinder (1. oder 2. Ausführung), wie im Ersatzteilkatalog (siehe Bild meines ersten Beitrags).

Damit alles zusammen passt, könnte ich nun einen langen Nehmerzylinder mit nicht verstellbarer Druckstange montieren, wie an dem Getriebe (Bild) aus Stefans Beitrag.

Die Frage ist nun, ob dann aber mein Geberzylinder passt, oder ob es da auch verschiedene Ausführungen gibt???
Helfen würde mir hier ein Ersatzteilkatalog von einem Fahrzeug mit automatischer Kupplungsnachstellung, wahrscheinlich von einem Fahrzeug > Bj. 72/73. Kann man den irgendwo downloaden?

Ich hoffe, Ihr steigt noch durch :-) Grüße, Christian
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kupplung L206D   

Nach oben Nach unten
 
Kupplung L206D
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Hanomag und Mercedes-
Gehe zu: