Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin

 

 E 200

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 19:23

Nabend ,
weiß einer was der E 200 Motor für 3 Stehbolzen hat also sind die Löcher mit 8 mm Gewinde aber am Krümmer sind die glaube ich größer auch die Kupfermuttern dafür die ich von einem Tempofreund bekommen habe sind M 10 ?
Oder würdet ihr da ein größeres Gewinde reinschneiden ,weil auch bei dem Loch links das Gewinde nicht mehr so gut ist?
E 200 Auspuf10
E 200 Kramme10
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 20:42

wir haben bei unseren M8 größten teils vereinzelt auch M10 (aber wozu M10 M8 reicht lange hin......)

gruß


_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 20:51

...du meinst so kann man das lassen weil so wenn man die Muttern etwas löst kann man den Auspuff (der ist auch sehr schwer) ein ganzes Stück hin und her bewegen?
Dan muß ich mir noch Kupfermuttern in M 8 besorgen weil die sich sonst immer schnell festbrennen ,bei meinem Motor da ist deswegen schon ein Stehbolzen abgebrochen Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:08

E 200 schrieb:
...du meinst so kann man das lassen weil so wenn man die Muttern etwas löst kann man den Auspuff (der ist auch sehr schwer) ein ganzes Stück hin und her bewegen?
Dan muß ich mir noch Kupfermuttern in M 8 besorgen weil die sich sonst immer schnell festbrennen ,bei meinem Motor da ist deswegen schon ein Stehbolzen abgebrochen Evil or Very Mad

naja dein auspuff ist ja nciht nur an den 3 stehbolzen fest oder?? du hast doch den pott auch noch befestigt?? weil wenn ja dann sollte da nix passieren.


_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:16

...mmh ja stimmt da muß ich nochmal sehen wie ich den befestige irgenwie habe ich das Teil verlegt Idea
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:23

E 200 schrieb:
...mmh ja stimmt da muß ich nochmal sehen wie ich den befestige irgenwie habe ich das Teil verlegt Idea Das müßte irgendwie an den großen Kettenkastendeckel.

so hier sieht es beim 400er aus 200er hab ich gerade nicht ganz im kopf ist aber wenn nicht viel anders.

E 200 Dsc01416

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:25

...ja danke genau das habe ich gesucht nur bei unserem ist da eine Schelle um den Auspuff wo man das anschraubt Very Happy jetzt weiß ich auch wieder wo das Teil liegt.
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:29

mit schelle ist auch original gab solche und solche behaupte ich einfach mal frech Laughing

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 28 Feb 2011, 21:39

..ist eine große Schelle mit 4 Schrauben durch .



Zuletzt von E 200 am Mo 29 Aug 2011, 18:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 01 März 2011, 19:27

Hallo Smile ,
habe das Teil gefunden.
E 200 Md001518


Zuletzt von E 200 am Fr 04 März 2011, 17:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

E 200 Empty
BeitragThema: M8 oder M10 ?   E 200 EmptyDi 01 März 2011, 21:52

Moin Manu, am Krümmer wurden im Original immer M8 Stehbolzen verwendet. Häufig sind die Stehbolzen natürlich auch abgerissen, weil sie festgebrannt waren. Eine Umstellung auf M10 halte ich persönlich nicht für sinnvoll, weil Du dann etwas tiefer in den Motor hineinbohren mußt. Die Gefahr ist dabei in den Brennraum zu kommen.
Eine M10 Schraube benötigt etwas mehr Tiefe, daß sie halten kann. Ich würde dann immer einen Sackloch-Gewindebohrer nehmen. Mit einem Gewindebohrer für Durchgangslöcher wirst Du an dieser Stelle nichts. Besser sind Gewindereparatur-Sätze, z.B. Heli-Coil. Damit kannst Du sogar wieder M8 Stehbolzen verwenden. Bei Auspuffanlagen verwende ich seit vielen Jahren grundsätzlich Graphit-Fett im Gewinde, wie man es auch zum Fetten von Stahlseilen verwendet. Auf diese Art brennt nichts fest (Auch keine Stahlmutter). Zur Not funktioniert auch Kupferpaste.
Tempo-Grüße aus Schleswig-Holstein
Sven
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 01 März 2011, 21:59

Tempo-Sven schrieb:
Moin Manu, am Krümmer wurden im Original immer M8 Stehbolzen verwendet. Häufig sind die Stehbolzen natürlich auch abgerissen, weil sie festgebrannt waren. Eine Umstellung auf M10 halte ich persönlich nicht für sinnvoll, weil Du dann etwas tiefer in den Motor hineinbohren mußt. Die Gefahr ist dabei in den Brennraum zu kommen.
Eine M10 Schraube benötigt etwas mehr Tiefe, daß sie halten kann. Ich würde dann immer einen Sackloch-Gewindebohrer nehmen. Mit einem Gewindebohrer für Durchgangslöcher wirst Du an dieser Stelle nichts. Besser sind Gewindereparatur-Sätze, z.B. Heli-Coil. Damit kannst Du sogar wieder M8 Stehbolzen verwenden. Bei Auspuffanlagen verwende ich seit vielen Jahren grundsätzlich Graphit-Fett im Gewinde, wie man es auch zum Fetten von Stahlseilen verwendet. Auf diese Art brennt nichts fest (Auch keine Stahlmutter). Zur Not funktioniert auch Kupferpaste.
Tempo-Grüße aus Schleswig-Holstein
Sven

M8 ist auch bei neueren fahrzeugen als stehbolzengröße eingesetzt! von daher denke ich auch wie vorher schon geschrieben M8 als ausreichend....

gruß

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMi 02 März 2011, 18:21

Nabend ,
noch mal was anderes am Kühler sind auch unten so 2 Stehbolzen kann man die so einfach rausdrehen ,an beiden Kühlern die ich habe ist einer abgebrochen Question ?
E 200 Md001511
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDo 03 März 2011, 18:24

Nabend,
heute habe ich mal versucht die Lenkung /Lenkgetriebe einzustellen irgendwie wollte das nicht gelingen kann das sein das meine Einstellschrauben zu kurz sind Question
E 200 Md001512
E 200 Md001513
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyFr 04 März 2011, 09:48

Morgen ,
ich zeige nochmal die andere Seite wo man das "Problem" sieht da ist eine Verzahnung wo man den Hebel draufstecken kann wie man lustig ist was bei meinem Lenkgetriebe für den E 1 (ohne Farbe) nicht so ist.
E 200 Md001514


E 200 Md001515
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyFr 04 März 2011, 17:34

....so habe da noch etwas nachgestellt hat sich doch noch gebessert denke etwas Spiel ist da immer.

E 200 Md001521

Das der Kühler so schief dran ist nervt echt und um die Haubenhalterungen muß ich mich auch nochmal kümmern leider fehlen die originalen und die Haube geht nicht ganz zu.

Nach oben Nach unten
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

E 200 Empty
BeitragThema: E200   E 200 EmptyMo 07 März 2011, 22:33

Hallo Manuel, neugierig, wie ich bin bin beobachte ich den Werdegang Deines Dreirades. Wenn ich mir die vielen Fotos so anschaue, frage ich mich warum Du zwei schmale Schwingarme für die Hinterachse suchst-Du hast doch schon die schmalen. Nach meinen Ersatzteilisten (1939 und 1947) gab es eigentlich nur zwei Längen und nach einer breiten Hinterachse sieht Dein Dreirad nun wirklich nicht aus. Ich glaube eher, daß die dreieckige Hinterachsbrücke zu schmal ist, daher wirken die Schwingarme zu breit. Die Evolutfedern haben in dieser Hinterachsbrücke keine richtige Auflage. Mehr als die Hälfte hängt oben ja in der Luft. Dir fehlen eindeutig die Federplatten oder sind sie einfach noch nicht montiert ? Ich habe auf die Schnelle aus der 47er Ersatzteilliste eine Federplatte abfotografiert (auf dem Bild Nr. 10 u. 11)
Ganz links ist eine 12er Bohrung. Diese befindet sich später links und rechts ganz außen, die Evolutfeder wird daran verschraubt und hat unter der Platte eine volle Auflage.
E 200 03510
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyMo 07 März 2011, 23:08

Hallo Sven,
das Problem ist das,das Teil 9 defekt ist,das hintere Stück ist abgebrochen und die Achstreben bestehen aus 2 Hälften die aneinander geschraubt sind ich habe heute da schon versucht da was anderes anzuschrauben so ganz glücklich bin ich damit noch nicht ich mache morgen mal Bilder ,noch sorgen macht mir die linke Bremstromel da hat einer ein normales Kugellager eingebaut Shocked da lässt sich natürlich nicht nachstellen.Wie ich da die Bremszüge verlege weiß ich auch noch nicht genau,außerdem gibt es glaube ich 2 verschieden große Federn für die Hinterachse und da scheinen die größeren eingebaut zu sein außerdem verwechsle ich immer die Bezeichnung der Feder ich dachte da sind Tonnenfedern verbaut, Federplaten liegen da drunter sehen aber anders aus wie auf dem Bild aus der ETL.
scratch vieleicht täusche ich mich da aber auch.

Oder wenn du das aus meiner Suchanzeige meinst das ist alles für meinen E 1 hat hir mit nicht viel zu tun Idea .

So und nun steigt da noch einer durch ? Wink wenn nicht bitte nochmal nachfragen.
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 08 März 2011, 12:14

Mahlzeit ,
so sieht das aus ,ich rede mal mit meinen Mechaniker ob er da was besseres bauen kann.
E 200 Md001523
Nach oben Nach unten
Norbert
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 22.08.10
Alter : 63

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 08 März 2011, 20:43

Hallo Manu,
auf Deine Frage bezüglich der 2 Halteschrauben des Kühlers, hier leider eine schlechte Nachricht.
Es sind 2 Schloßschrauben die in dem U-förmigen Halteblech eingeschweißt sind.
Der untere Wasserkasten hat lediglich 2 "Dellen" im Messingblech wo die Köpfe der
Schloßschrauben Platz finden. Schrauben haben keinen Kontakt zum Wasser
Wenn Schrauben kurz abgerissen sind bleibt eigentlich nur der Gang zum Kühlerbauer.
Ansonsten ein neues Gewindestück an das Alte anschweißen.
Ist auf jeden Fall machbar .

Gruß Norbert


Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 08 März 2011, 20:48

Hallo Norbert,
danke für deine Antwort da muß ich mal sehen was ich machen kann.
Nach oben Nach unten
Norbert
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 22.08.10
Alter : 63

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptyDi 08 März 2011, 21:24

Hallo Manu,

jetzt nochmal zu Deinem Lenkgetriebe.

Die beiden Schrauben die da seitlich mit der Kontermutter eingeschraubt sind,
wie Du ja selber nach dem Öffnen des Getriebes sehen konntest,
sind lediglich Anschlagschrauben für das Zahnsegment. Begrenzen also den Lenkeinschlag,
sprich : damit das Rad nicht womöglich an der Haube schleift.

Nun zu der Schraube im Deckel, die ist nur für das achsiale Spiel des (Zahn) Lenksegments.
Keinesfalls festziehen, ! ! !
sondern nur mit Gefühl bis zum Anschlag und dann wieder ein kleines Stück zurück.

Jetzt das Eigentliche, das Lenkspiel wird durch Verdrehen der Messing-Exenterbuchse
des Lenksegments eingestellt ,
( das ist die geschlitzte Buchse der Welle wo Dein Lenkhebel draufkommt )
Klemmschraube lösen,dann mit passendem Hakenschlüssel Exenterbuchse verdrehen.
So lässt sich das Lenksegment näher an die Schnecke bringen und somit das Spiel verringern.
Aber auch hier,leichtes Spiel lassen,nicht anknallen !

Gruß Norbert

Nach oben Nach unten
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

E 200 Empty
BeitragThema: E200, mittleres Bolzenlager   E 200 EmptyFr 11 März 2011, 23:01

Hallo Manu, Dein mittleres Bolzenlager sieht ja "brutal" aus. Die Rohrschelle aus Flacheisen erinnert so ein bißchen an "Ostdeutsche Improvisationskunst". Vor einem normalen TÜV hat das wohl keinen Bestandsschutz. Hier dürfte nur der Neubau des Bolzenlagers und ein neuer Bolzen helfen. Das Bolzenlager war schon in den 30ern ein Schweißteil. Es gibt zum Glück in der DIN passende U-Eisen. Vorne und hinten sollten allerdings noch etwa 3mm dicke Bleche zur Verstärkung angeschweißt werden. Der Originalbolzen hat 12mm im Durchmesser. Zur Schmierung mit Fett ist der hohl und hat außen eine spiralförmige Schmiernut mit 4 Austrittslöchern zur Fettverteilung. Den Bolzen hatte ich nicht, daher habe ich mir einen glatten 12er Bolzen drehen lassen. Die Augen der Diagonalstreben habe ich ausgebuchst, um das Innnenmaß wieder auf 12mm zu kriegen. Beide Augen habe ich mit Schmiernippeln versehen:
E 200 00710
Das Bild ist zwar etwas unscharf, aber die Schmiernippel sind zu erkennen. Du hast ja noch geschrieben, daß Du nicht weißt, wie die Bremszüge auf den Streben befestigt werden. Im Original waren das Schellen, die auf dem Vierkant der Strebe verschraubt waren. Das Bremsrohr wurde von einer einfachen Schelle gehalten. Diese Schellen für die Strebe hatte ich nicht. Dafür habe ich einfache Flacheisen an der Strebe verschweißt und die Rohre mit Schellen an diesen Flacheisen verschraubt.:
E 200 00810
In das Fahrerhaus hinein habe ich die Bremsrohre drehbar gelagert, daß die Rohre nicht abreißen, wenn die Federung anspricht. Noch ein paar Worte zur Befestigung der Streben an der Hinterachse: Tempo hat die Streben mit je 6 Stk pro Seite mit 8er Senknieten befestigt. Auch die Bremsträger waren mit diesen Nieten befestigt. Sehr schön und robust ! Wenn Du keine Möglichkeit zum Nieten hast, solltest Du nicht den Fehler machen, den ein pfuschender Vorbesitzer an meinem 38er begangen hat: Man hat einfach zu weiche M8er Senkschrauben genommen. Baumarktschrauben der Güte 4.6 sind hier tabu !!!!! Eine Güte von mindestens 10.2 oder noch besser 12.9 sind hier wichtig. Meine hinteren Bremsträger hingen nur noch an zwei Schrauben pro Seite. Beim Bremsen waren alle anderen Schrauben bereits abgeschert. Die Stöße gingen auf die Achsstreben und Radnaben. Stundenlanges Richten mit der offenen Flamme an den vier Teilen war die Folge:
E 200 00310
Die verzogene Strebe ist hier gut zu sehen.
E 200 01010
Die wenigen noch vorhandenen Schrauben nach dem Zerlegen im Dezember 2007.
In diesem Zusammenhang werde ich demnächst mal die "gemeinsten ostdeutschen Basteleien" an meinem 38er im Bildteil veröffenlichen.
Tempo-Grüße aus Schleswig-Holstein
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptySa 12 März 2011, 15:06

Hallo,
ja mach das mal mit den Bildern ,dake das du mir da weiterhilfst ,mein Mechaniker meinte da könnte man nichts machen der ist ja auch eine alte Unke.
Ich habe da 10mm 8.8 Schrauben im Bremsteller drinn das sollte doch reichen denke ich ?

Aus was für Material muß den der 12mm Bolzen sein ?
Kann man da nicht gleich einen in 14mm nehmen wenn man schon dabei ist,den kann man auch besser aufbohren ?

Leider kann ich auf dem ersten Bild fast nichts erkennen könnte ich das nochmal neu bekommen ?
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 EmptySo 13 März 2011, 19:48

Nabend,
vieleicht könnte ich auch sowas da anschweißen aber das habe ich leider nur einmal soweit ich es gesehen habe an meinem anderen Rahmen fehlt das ganz .
scratch
E 200 Md001610
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




E 200 Empty
BeitragThema: Re: E 200   E 200 Empty

Nach oben Nach unten
 
E 200
Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Dreiräder Vorkrieg-
Gehe zu: