Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin

 

 Restauration A400

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 21:38

Hallo,

ich mach mal an der Stelle weiter, hier war der Anfang.
Es folgen die schuldig gebliebenen Bilder ohne Pritsche. Der Rahmen ist echt Top.

Restauration A400 Lpic0823

Restauration A400 Lpic0824

Es fehlt noch der Pritschenunterbau. Hinten sind die Befestigungen von den Ferdern verdeckt. Muss man da die Endstücke oben vom Rahmen abschrauben?

Was ist noch passiert: Ich war am Anfang natürlich neugierig, was den Motor angeht, also gleich am 2.Tag vorne hochgebockt, Kerzen raus (sehen fast wie neu aus) Rad gedreht, Gang rein - rums - nichts geht mehr - Motor ist fest - schei...
Am Samtag ist nun mein Wundermittel eingetroffen, Hochleistungsrostlöser als Spray. Sonntag früh oben in alle Richtungen in die Zylinder, Mittag nochmal, Nachmittag nochmal. Neugierig was sich alles dreht und ob es nicht wo anders blockiert wieder hochgebockt und gedreht und gedreht und gedreht - Motor frei - und das alles im eingebauten Zustand, supi.
Kupplungs- und Bremspedal sind nach 3 Tagen Rostlöser nun auch wieder beweglich, Gas fehlt noch. Bremsleitungen sind natürlich fest. Kann man die in dem Zustand hinten aushaken, oder hilft da nur brutal zu kappen?

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 21:46

ist zusehen wo die seile fest sehen? nimm einfach die trommel runter und guck nach (sogar bei meinem boy der 20jahre in einem container stand waren/sind die bremsen frei... habe mittlerweile die erfahrung gemacht das die seilzugbremsen nicht so schnell fest gehen) wenn die seile noch zuretten sind dann würde ich es versuchen wenn es garnicht geht mach neue rein bekommt man ja noch, ist schliesslich meterware....

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 22:02

Retten der Seile ist so eine Sache. Die Außenhülle ist an den Rahmenstützpunkten beschädigt. Möglicherweise ist das auch die Problemstelle. In der Kabine hängen beide durch. Kann man denn die Seile im gespannten Zustand in der Trommel aushängen?
Interessanter ist noch meine erste Frage: Wie kommt der Unterbau runter?

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 22:33

Hallo,
das wahr früher mal eine Hochpritsche und du willst davon wieder eine machen sehe ich das richtig ?
Schraube doch mal die Achskappen ab löse dahinter die Muttern und versuche das ganze hin und her zu fahren Idea .
Die Bremsseile kann man da nicht runter nehmen wenn sie noch gespannt sind ,wahrscheinlich brauchst du die doch eh neu sind sicher irgendwo schon angerostet .
Was meinst du mit Unterbau ?
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 22:36

die seile bekommst du ausgehängt wenn die trommel runter ist musst halt die bremsbacken aushängen und dann das seil raus das ist ja kein hexenwerk.

meinst du mit unterbau das was noch drauf ist an holz?


_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 22:49

Ja, war wohl früher eine Hochpritsche, soll auch wieder so werden. Nehme an, dass die drei Löcher auf jeder Seite unten in der B-Säule noch von der Befestigung stammen. Woran hast Du's gesehen? Mit Unterbau meine ich das Pritschengestell. Von oben ist da eine Schlossschraube bündig mit der Längsstrebe. Die Mutter ist genau in der Mitte der Evolutfeder, man kommt nicht ran.

Gruß
Jens


Zuletzt von jcolberg am Di 21 Aug 2012, 22:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 21 Aug 2012, 22:52

Danke Christian, klingt gut. Wird aber erst Sonntag was werden.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyMi 22 Aug 2012, 17:59

Hallo,
flex doch einfach ab die Schloßschraube kannst du eh nicht mehr gebrauchen gibt dafür schön schmahle Trennscheiben das geht fix.
Das mit der Hochpritsche sieht man an dehn Schrauben auf der Traverse und an dehn Löchern an der Kabiene Idea
Trennscheiben
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyMi 22 Aug 2012, 22:04

Wurde ja mal zusammengebaut, muss man ja "nur" Rückwärts... Außerdem müsste ich durchs Holz flexen und der Bolzen mit Mutter würde in die Evolutfeder fallen. Kaputmachen kann ich später immer noch.

Welchen Zweck haben die Schrauben auf der Traverse? Befestigung Reserverad?

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyMi 22 Aug 2012, 22:32

Da müßte ich jetzt drunter schaun an einer der Schrauben könnte die Feder angeschraubt sein die einfach abschrauben dan kann man den Rahmen anheben und die Achse mit der Feder bleibt unten und du kannst die mutter lösen von der schloßschraube Idea
Ausserdem kann da drunter noch eine oder gar 2 Platten zur verstrebung sein und die Halterungen der Hochpritsche könnten da auch dran gewesen sein Idea
Nach oben Nach unten
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

Restauration A400 Empty
BeitragThema: A400 Hochpritsche ?   Restauration A400 EmptyDo 06 Sep 2012, 12:32

Moin Jens, wenn Du wieder eine Hochpritsche bauen möchtest, kann ich Dir die beiden senkrechten Bleche anbieten, die auf der "Hinterachsbrücke" verschweißt sind:
Restauration A400 05092010
Restauration A400 05092011
Ich würde sie Dir schenken, aber du solltest sie abholen. Ich wohne zwischen Hamburg und Lübeck in Schleswig Holstein. Du kannst auch die ganze Hinterachsbrücke haben, nur die Streben der Hinterachse möchte ich behalten.
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySo 09 Sep 2012, 22:29

Danke Sven, Du hast eine PN bekommen.
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySa 22 Sep 2012, 10:12

Hallo Sven,
hatte Dir auf Deine PN geantwortet. Nachricht steht noch auf ungelesen, schau mal in Dein Postfach.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 18 Dez 2012, 22:25

Hallo,

danke für Eure Tipps und Dank auch an Sven für die Traverse. Was ist noch passiert:
Der Pritschenunterbau ist runter, musste die Evolutfeder aushängen und alles rückwärts demontieren. Dabei deutet sich schon das nächste Eland an:
Restauration A400 Lpic0910

Kurzerhand den Kram von der Traverse entfernt:
Restauration A400 Lpic0911

Auch hinter dem Fahrerhaus siehts nicht so schön aus:
Restauration A400 Lpic0914
Restauration A400 Lpic0915

Fortsetzung folgt...

Gruß
Jens

_________________
Ein Mann hört nicht auf zu spielen, wenn er alt wird. Er wird alt, wenn er aufhört zu spielen.
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDo 23 Mai 2013, 17:38

Hi Fans,

nach der Winterpause ist das Tempo-Fieber wieder angestiegen, da will ich Euch die letzten Ereignisse nicht vorenthalten. Ich habe mal angefangen, das Dach abzunehmen, da ich sonst nicht an die Durchrostungen direkt über dem Rahmen rankomme. An den Seiten hat das ganz gut funktioniert.

Restauration A400 Lpic0910


Vorn sind allerding dies Schweißpunkte nicht so eindeutig erkennbar.

Restauration A400 Lpic0911

Hat einer 'ne Ahnung, wo ich da am besten ansetze?
Danke für Eure Hinweise.

Gruß
Jens
_________________
Ein Mann hört nicht auf zu spielen, wenn er alt wird. Er wird alt, wenn er aufhört zu spielen.
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDo 18 Jul 2013, 14:47

Hallo,

nachdem ich günstig eine Batterie aufgetrieben habe, hat es irgendwie in den Fingern gejuckt, mal schauen was der Motor so macht. Die Unterbrecher waren 'ne Fummelei nach der langen Standzeit. Außerdem hatte ich Kontaktprobleme mit den Leitungen an der Unterbrecherplatte. Daraufhin habe ich neue Schraubanschlüsse gebaut, ist zwar nicht Original, aber praktisch. Einfach abschrauben und schon kann man die Unterbrecherplatte abnehmen.

Restauration A400 Lpic1010

Die nächsten zwei Probleme: Der Dynastart dreht nicht ordentlich (Die Kohlen, die Kohlen, die Kohlen) und die Kerzen bleiben trocken, obwohl ich den Vergaser teilzerlegt und gereinigt hatte. Da der von BVF ist, werde ich da keine weitere Energie reinstecken. Nachdem ich 2-3 ml Spritt direkt in die Zylinder gegossen habe, ist folgendes bei rausgekommen:


Gruß
Jens

_________________
Der Unterschied zwischen einem kleinen Jungen und einem Mann ist der Preis seines Spielzeugs.
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDo 18 Jul 2013, 18:07

Hallo Jens ,
sehr schön zu sehen das es bei dier etwas weiter geht Very Happy .

Grüße Manuel
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySa 20 Jul 2013, 00:08

Hi,

naja, es geht immer mal ein bissel weiter, nur die Dokumentation hier im Forum hinkt etwas hinterher. Neue Kohlen habe ich inzwischen und auch ein paar originale Vorkriegs-Vergaser. Habe gerade Urlaub und bin dabei die hinteren Bremsen neu zu belegen, vorn habe ich die Bremstrommel noch nicht abbekommen, Bremse ist aber frei und bremst auch noch etwas. Ich wollte im Herbst das Fahrzeug erst ein Mal rollfähig bekommen und habe die hinteren Bremsbacken einfach draußen gelassen. Bevor ich aber den Rahmen zur Restauration "ausbaue", wollte ich wenigstens ein Mal gefahren sein, also müssen Bremsen rein. Leider ist mir beim Ausbohren der Niete ein kleines Stück ausgebrochen:

Restauration A400 Lpic1011

Der Versuch mit Flüssigmetall hat leider beim Nieten nicht gehalten, da bin ich zufällig bei einer Oldtimer-Show über ALU-Löten gestoßen (www.tav3.de). Man sieht fast nichts mehr:

Restauration A400 Img_0213

Hier noch im eingebauten Zustand, sieht fast wie neu aus:

Restauration A400 Img_0211

Mich wundert, dass die Beläge nach dem Nieten abspreizen, besonders an den Enden:

Restauration A400 Img_0212


War das bei Euch auch? Im Moment schleift's doch ganz schön. Legt sich das im Gebrauch noch an, welche Erfahrungen habt Ihr?


Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySa 20 Jul 2013, 18:42

Hallo,
ja das mit den abstehenden Bremsbelägen ist so besonders wenn man Meterwahre verwendet am besten die Beläge an den Enden abschrägen ,so habe ich es auch schon gemacht wir haben aber die Perrotbremsen die sind nicht aus Alu und massiver.
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyFr 02 Aug 2013, 08:49

Danke für den Tipp, war mir bei den alten auch schon aufgefallen. Habe beim 2. Paar dann auch weniger drüber stehen lassen und dann meinem Nachbar gezeigt. Der ist so alt wie mein Dreirad und gelernter KFZ-Mechaniker. Er sagte sofort: Das musst Du an den Kanten noch anschrägen, damit es nicht so ruckartig bremst. Na das ist ja mal eine interessante Erklärung. Habe jetzt beide Seiten eingebaut. Eine Seite schleift noch etwas, aber bis zum Tüv legt sich das bestimmt noch.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyFr 02 Aug 2013, 11:08

Mahlzeit ,
na das ist doch schön ,wenigstens einer der mit seinem A 400 vorran kommt .
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyMi 07 Aug 2013, 20:37

Hallo,

bis jetzt ist ja nur Spaß. Beim Metall wird es sicher etwas schwieriger. So richtig klappt das noch nicht mit dem dünnen Blech.
Hab' mal die neuen Kohlen ausprobiert (mit Kompression):


Wieviel Wasser passt eigentlich in den Kühlkreislauf?

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySa 28 Sep 2013, 20:37

Hallo Leute,

die Frage nach dem Kühlwasser ist natürlich Quatsch. Für den ersten Versuch geht es auch ohne:


Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptySo 29 Sep 2013, 08:57

Guten Morgen ,
danke für das Video das ist doch schön zu hören cheers 
Nach oben Nach unten
Oldieschrauber
Geselle
Geselle
Oldieschrauber

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.02.12
Alter : 76
Ort : Magdeburg

Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 EmptyDi 08 Okt 2013, 21:19

Hallo Jens,
hier mal ein paar Worte zu Deiner Pritsche d.h., was davon noch übrig ist. Mach doch mit dem alten Holzgestell kurzen Prozeß. Hau das Ding runter und schieb es in den Ofen. Wenn Du wieder eine Hochpritsche bauen willst, brauchst Du eh ein komplett neues Gestell bestehend aus den beiden üblichen Längswangen und den darauf zu befestigenden Querriegeln. Darauf wird dann die eigentliche Pritsche befestigt. Die Längswangen werden mit Winkelprofilen an die vorhandenen Bohrungen am Fahrerhaus angeschraubt. Hinten auf der Traverse entweder mit stabilen abgekanteten Flacheisen oder auch mit Winkelprofilen (auf die Traverse aufgeschweißt) befestigt. Wenn Du die alten Schrauben abflext und die fallen in die Federn, ist das doch auch kein Problem. Die findest Du doch wieder.
Die beiden Schrauben auf dem U-Profilbock gehören da nicht hin, hat mal jemand für das Reserverad angeschweißt. So verkehrt ist das gar nicht, ich hab das auch so ähnlich gemacht und ich finde, daß das ein guter Platz für das Rad ist.
Wenn Du noch Angaben oder Maße z.B. für die Wangen brauchst, melde Dich einfach.

Schöne Grüße

Gero
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Restauration A400 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 Empty

Nach oben Nach unten
 
Restauration A400
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Dreiräder Vorkrieg-
Gehe zu: