Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin

 

 Restauration A400

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 08 Okt 2013, 23:01

Hallo Gero,

danke für Deine Antwort. Vermutlich hast Du einige Beträge komplett übersprungen, die Pritsche ist größtenteils bereits im letzten Winter durch den Schornstein.
Interessant ist Deine Aussage zur Befestigung des Reserverades, ich hatte angenommen, dass das so original ist.
Die Maße für die Längswangen kann ich gebrauchen. Vielleicht lässt sich das hier direkt einstellen, dann haben andere auch was davon. Waren die aus Leimholz gegen den Verzug oder im Stück? Und wieso Querriegel, ich dachte der Pritschenboden war im Original aus Querbrettern?

Gruß
Jens


Zuletzt von jcolberg am Fr 10 Jun 2016, 08:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Oldieschrauber
Geselle
Geselle
Oldieschrauber

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.02.12
Alter : 76
Ort : Magdeburg

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyMi 09 Okt 2013, 22:23

Hallo Jens,

mit den übersprungenen Beiträgen, das war in der Tat so. Die Längswangen waren normale trockene, gehobelte Bohlen die, um die Höhe zu erhalten, zusammen geleimt wurden. Anschließend wurden sie noch einmal komplett (auf das Maß 35 mm) abgerichtet. Die Querriegel sind um nicht zu hoch zu kommen, in die Wangen eingelassen (siehe Skizze). Dadurch sind die Bretter der Pritsche in Längsrichtung angebracht. Wenn man das will, kann man ja noch eine Lage quer drauf machen - doppelter Boden. Wie das im Originalzustand einmal war, ob quer oder längs das weiß ich nicht. Ich habe die Maße vor Jahren von einem leider verstorbenen Dreiradfreund aus Bielefeld so abgenommen, weil mir dessen Pritsche gut gefallen hat. Der hatte seinen Tempo damals gerade restauriert und auch die Pritsche total neu aufgebaut.
Wenn Du noch die Pritschenmaße haben möchtest, stelle ich die auch gerne hier ein. Ich kann auch mal ein Foto von meiner Pritsche einstellen.

Mit besten Grüßen

Gero
Nach oben Nach unten
Oldieschrauber
Geselle
Geselle
Oldieschrauber

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.02.12
Alter : 76
Ort : Magdeburg

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyMi 09 Okt 2013, 22:36

Hallo noch mal,

ich habe ganz vergessen die Skizze mit den Wangenmaßen mit einzustellen. Das will ich gleich nachholen.

Restauration A400 - Seite 2 Pritsc10
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 15 Okt 2013, 20:45

Oldieschrauber schrieb:
Hallo noch mal,

ich habe ganz vergessen die Skizze mit den Wangenmaßen mit einzustellen. Das will ich gleich nachholen.

Restauration A400 - Seite 2 Pritsc10
hi gero,

deine maße sind aber für die großraumpritsche oder?? gibt ja große und kleine hochpritschen

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 15 Okt 2013, 20:50

wir haben noch eine original hochpritsche im garten stehen (ist ein ehemaliger landwirtschaftsanhänger) diese ist bis ins kleinste detail noch ORIGINAL kann sonnst auch noch fotos machen wenn bedarf ist.

gruß

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
Oldieschrauber
Geselle
Geselle
Oldieschrauber

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.02.12
Alter : 76
Ort : Magdeburg

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 17 Okt 2013, 18:49

Hallo Christian,

ja die Maße sind für eine Großpritsche d.h., wenn ich meine Pritsche als Großpritsche bezeichnen kann. Ich habe mal gehört, daß es noch größere gegeben haben soll.

Gero
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 17 Okt 2013, 19:11

Hallo,
ich dachte mit Großraumpritsche wäre eine große Pritsche Zwischen den Rädern bei einer breiteren Achse gemeint Question 
Nach oben Nach unten
Oldieschrauber
Geselle
Geselle
Oldieschrauber

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.02.12
Alter : 76
Ort : Magdeburg

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 17 Okt 2013, 21:11

Hallo Manuel,

ja ich glaube, so ist es auch.

Gruß, Gero
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyFr 18 Okt 2013, 22:16

Zwischen den Rädern würde ja dann eine Tiefpritsche sein, dafür bräuchte man dann aber gar keine Längswangen, zumindestens keine hohen.

@Christian: Fotos wären gut, auch wenn ich noch gar nicht so weit bin.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptySo 20 Okt 2013, 01:30

E 200 schrieb:
Hallo,
ich dachte mit Großraumpritsche wäre eine große Pritsche Zwischen den Rädern bei einer breiteren Achse gemeint Question 
ich muss wohl mal ein prospekt einscannen bzw. fotografieren, großraumpritsche ist eine hochpritsche ab 2,50 länge.... wer den aktuellen kalender des clubs hängen hat sieht das auch ;-)

gruß


_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptySo 20 Okt 2013, 09:08

Morgen,
ah ,ich hatte vergessen umzublättern lol!  aber sowas möchte sich warscheinlich keiner drauf baun .
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 05 Aug 2014, 13:12

Hi Leute,

ich hatte ja schon mal in einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich gerne einen weiteren Rahmen hätte, den ich dann restaurieren könnte, ohne gleich mein Dreirad kommplett zu zerlegen. Bin nun zufällig an einen gekommen. Maße sind gleich, Baujahr ähnlich (1938), mit Original Typenschild:

Restauration A400 - Seite 2 Rahmen10

Insgesammt brauchbarer Zustand. Interesanterweise ist das Blech noch merklich dicker als bei meinem originalem Rahmen von 1940. Man kann auch deutlich erkennen, warum der originale so aussieht, wie er aussieht, nur noch schlimmer, als der neue:

Restauration A400 - Seite 2 Rahmen11

Dafür kann man auf der anderen Seite sehr schön sehen, wie es original einmal ausgesehen hat:

Restauration A400 - Seite 2 Rahmen12

Auf jeden Fall ist die Befestigung der Hochpritsche bei den Baujahren noch anders, als bei dem Reststück, das ich von Sven bekommen habe. Wie war die Hochpritsche bei den Baujahren befestigt und wozu sind die beiden Löcher Richtung Mittelrohr?
Nach oben Nach unten
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Hinterachse A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 05 Aug 2014, 18:19

Moin Jens, die Löcher in der Hinterachse sind für Karosserie-Befestigungswinkel, wie z.B. der Kombinationswagen. Anbei ein Bild meiner Hinterachse am Kombi:
Restauration A400 - Seite 2 Haltew10
Und hier nur die Haltewinkel:
Restauration A400 - Seite 2 Haltew11
Nach oben Nach unten
E 200
Ingenieur
Ingenieur
E 200

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 39
Ort : Meinersen

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 05 Aug 2014, 18:24

Hallo,
es gibt hinten 2 verschiedene Federn hast du dafür die richtigen passenden ?
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 05 Aug 2014, 19:08

moin,

die zusätzlichen löcher können auch für andere federn bzw. zusatzfedern sein ;-)

das erkennt man auch an den achsteilen es gibt welche die haben noch weitere aufnahmen für doe federn.

gruß

christian

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
Tempo-Sven

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 51
Ort : Trittau

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Löcher hinten   Restauration A400 - Seite 2 EmptyMi 06 Aug 2014, 21:53

Moin Manuel, selbstverständlich habe ich in meinen Rahmen vom Kombi die richtigen Federn eingebaut, bei der Beschaffung habe ich Glück gehabt und konnte diese zu einem normalen Preis kaufen. Anbei noch ein Bild meines Rahmens mit den originalen Löchern für die Haltewinkel der Karosse und einer neuen Evolutfeder:
Restauration A400 - Seite 2 Lycher10
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 07 Aug 2014, 00:21

Meine Hinterachse und Federn sehen aus wie bei Sven. Habe auf meinen Fotos (u.a. beim Christian ausm Museum) gefunden, dass die Längswangen der Pritsche auch mit einer Strebe senkrecht gehalten werden, hier mal ein Beispiel:

Restauration A400 - Seite 2 Hinter10

Ob die Löcher passen, weiß ich erstmal nicht, vielleicht kann ja mal einer von euch messen, wo die im Original sind. Wie waren die Längwangen unten befestigt? Sind ja keine Löcher mehr auf der Federplatte frei.
Nach oben Nach unten
Tempochristian
Admin
Admin
Tempochristian

Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 32
Ort : Hitzacker/Elbe

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 07 Aug 2014, 21:22

hi,

so wie das abgebildete hinterteil zusehen ist wurden die hochpritschen bei den E-Modellen gebaut.

gruß

_________________
Fuhrpark:

-T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53  etc.[b]
- Hanomag Matador E Bj.66
-Opel Olympia Rekord Caravan Bj. 56
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              [b]Typreferent Dreiräder bis 1949

[/b]
[/b]
Nach oben Nach unten
http://www.tempohausen.de
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDo 07 Aug 2014, 22:54

Interessanter Hinweis, ist unser alter Standard E1, war nur ein Beispiel. Das Foto vom Museum ist nicht so doll gelungen, die Strebe ist aber zu sehen, wenn man weiß wo:

Restauration A400 - Seite 2 Hinter11

Welche Löcher brauche ich im Rahmen zur Befestigung der Pritsche (Längswangen)?
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyMo 11 Dez 2017, 11:44

Hallo Leute,

hatte im letzten Jahr meinen "neuen" Rahmen schweißen lassen, kann wohl doch nicht alles selbst machen. Danke nochmal an Hardy für den Kontakt. Dieses Jahr habe ich nur noch die fehlende Ziffer der Rahmennummer nachgearbeitet. Hatte die letzten Jahre schon vorsorglich alles vom Schrott gesichert, war nur noch nicht alles zu Hause angekommen. Bei der "4" musste ich beim unteren Querbalken etwas improvisieren. Interessant, was man aus Bohrern so alles machen kann. Bevor ich mich an die Beschichtung mache, wollte ich nochmal die Frage nach den Bohrungen aufmachen. Ich habe mal Fotos zusammengebastelt und nummeriert, damit es eindeutig ist. Ansicht von hinten, also Fahrerhaus oben.

Restauration A400 - Seite 2 Rahmen10

1-4: Befestigung der Federplatte
7: Befestigung der Evolutfeder (lt. Bild weiter oben von Sven)
6: eventuell für die Strebe zur Längswange, wenn richtiger Abstand und Größe
5: bleibt übrig
8 und 9: ??? (8 nur auf einer Seite)

Könnt ihr bestätigen, dass Loch 7 für die Evolutfeder ist und welcher Durchmesser?
Ist die Federplatte um 180° für beide Seiten unterschiedlich, also Loch 7 links vorn und rechts hinten?
Wie ist der Abstand von Loch 6 für die Strebe und welcher Durchmesser?
Haben 8 und 9 einen Sinn oder können die verschlossen werden?
Nach oben Nach unten
AbzweigLetter
Ingenieur
Ingenieur
AbzweigLetter

Anzahl der Beiträge : 1943
Anmeldedatum : 17.04.17
Ort : Niedersachsen - Barsinghausen

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyDi 12 Dez 2017, 15:21

Hallo Jens, hallo Leute,

diesen Restaurations-Bericht hatte ich noch gar nicht gesehen - sehr interessant!

Die alte Diskussion oben über "Großraumpritschen" hat mich etwas aufgeschreckt.
Auch die E- und A-Typen gab es m. E. schon mit Standard-Hochpritsche (Rampenhöhe), 2,50x1,60 m. Das war aber niemals eine Großpritsche, sondern ein Standardmaß für die starken 400er Zweizylinder. Die Tiefpritschen hatten auch damals schon ca. 2,50x1,47 mit breiter Spur - also zwischen den Rädern angeordnet.

Dies hier ist eine echte Großraumpritsche:

Restauration A400 - Seite 2 31217687rl
Das Bild zeigt das Modell 1949 - nicht 1950 wie dort aufgedruckt...

Diese Ausführung war auf dem langen Fahrgestell mit der breiten Spur aufgebaut und hatte eine Breite von nahezu 2 m und eine Länge von 3 m - also ca. 6 qm. Manch eine Studentenbude ist nicht größer...

Natürlich ist das oben ein Nachkriegs-Hanseat, aber auch vor dem Krieg waren solche Ungetüme lieferbar. Mit Einführung der Rohrachsen 1950 konnte dann auch die Spur noch individueller den Kundenwünschen angepasst werden.

Hat eigentlich noch irgend jemand ein solches Ungeheuer von Dreikantfeile? Hat noch einer überlebt - egal ob Vor- oder Nachkrieg?
Nach oben Nach unten
jcolberg
Meister
Meister
jcolberg

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 51
Ort : Heidesee

Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 EmptyMi 30 Mai 2018, 08:13

Hallo Leute,

ich würde hier das Thema gerne wieder hoch holen. Die Löcher (bzw. die überflüssigen) für die Federplatte konnte ich klären. Aber mir fehlt noch die Info, wie die Hochpritsche befestigt wird, zumindest welche Löcher ich auf dem Rahmen dafür brauche. Ich möchte diese vor der Oberflächenbehandlung bereits drin haben. Wer kann helfen? (A400, Baujahr 1938) Ich komme hier gerade nicht weiter :-(

Restauration A400 - Seite 2 Img_0310
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Restauration A400 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Restauration A400   Restauration A400 - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Restauration A400
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Dreiräder Vorkrieg-
Gehe zu: